Reykholtsdalur / Hlöðugil


Wanderstrecke:
7,4km

Wanderzeit: 3:00 Stunden

 

Sich nach Flussnamen oder Wasserfällen zu orientieren ist auf Island nicht einfach. Es gibt leider viele Doppelbezeichnungen, die eine Ortung und Zuordnung schwierig gestalten.
Zum Beispiel gibt es einen Fluss mit der Bezeichnung Reykjadalsa im Süden der Insel bei der Ortschaft Hveragerdi und im mittleren Westen nahe dem kleinen Ort Reykholt. Dieses Kapitel bezieht sich auf den Fluss Reykjadalsa bei Reykholt. Das Tal, durch das die Reykjadalsa fließt, heißt Reykholtsdalur. An der Südseite des Tals entwässern mehrere unbenannte Bäche in die Reykjadalsa. Diese Bäche haben im Laufe der Zeit Schluchten gebildet, in denen es zum Teil mehrere Wasserfälle gibt. Im Osten der Reykholtsdalur und in der Nähe der Farm Giljar fließt ein namenloser Bach von Süden kommend durch die Schlucht Hlöðugil. Für Freunde von Wasserfällen, die auf einer relativ kurzen Strecke viele Wasserfälle erfassen möchten, bietet sich nachstehend beschriebene Tour entlang der Schlucht Hlödugil an. Auf einer Distanz von 4km können Wanderer 15 fotogene Wasserfälle besichtigen. Die Katarakte tragen allerdings keine Namen.
Es gibt zwar keinen ausgewiesenen Wanderweg entlang der Wasserfälle, das wenig steile Terrain und der niedrige Pflanzenwuchs erlauben jedoch eine Wanderung über wegloses Gelände.
Im Zentrum der Reykholtsdalur können in der Nähe der Ortschaft Reykholt weitere Wasserfälle in der Schlucht Raudsgil erwandert werden.


Straßenkarte

Open Street Map

Anfahrt

GPS-Track

Wanderkarte

GPS-Track
 

Reykjadalsa Wasserfälle

Bild 1: die Wasserfälle Nr. 11 und 12
 

 

Ausführliche Informationen gibt es auf dem Memorystick
 

 zur Website www.antonflegar.de

 Fenster schließen